Curcuma Sun Pilav

Marco Polo, der große venezianische Entdecker, lernte auf seinen Reisen in Asien zahlreiche Gebräuche, Orte und Speisen kennen. Europa verdankt ihm nicht nur Nudeln und Eis, sondern auch auch Kurkuma, die intensiv gelbe Wurzel mit der langen Tradition als Färbe,- Heil- und Nahrungsmittel.

Mit Curcuma Sun gelangt nun eine besonders farbintensive Reisspezialität auf den heimischen Speiseplan: Der aromatische Basmati-Reis nimmt beim Kochen eine hellgelbe Farbe an und überrascht mit feiner würziger Kurkuma-Note.

Ein Reisgericht aus 1001 Nacht

Für den neuen Rezepttipp Curcuma Sun Pilav führt die Entdeckungsreise nach Persien, wo vor tausenden Jahren ein Gericht entstand, das zu den klassischen Reisrezepten gehört: der Pilaw oder Pilau.

Der persische Pilav ist jedoch kein alltägliches Eintopfgericht. Er wird zu jeder Hochzeit, jeder Bar-Mizwa und bei jeder Geburt eines Kindes serviert und spiegelt die hohe kulturelle Bedeutung des Reises wieder.

Das hier vorgestellte Reisgericht kommt ursprünglich aus dem orientalischen Raum und findet sich dank seines Siegeszuges heute neben Zentralasien und Indien auch in der karibischen Küche. Traditionell in islamischen Ländern entstanden, wird Pilaw meist mit Lamm, Hammel oder Rinderfleisch zubereitet. In der vorgestellten Version wird bewusst eine fleischlose Alternative präsentiert.

Veganes Curcuma Sun Pilav

Zutaten für vier Personen

2 EL Öl

500 g Tofu, in Würfel geschnitten

1 EL gemischte Gewürze aus  Chili, Knoblauch, Koriander und Currypulver

¼ l Gemüsebrühe

150 g enthülste frische Erbsen

4 Möhren, geschabt und in Würfel geschnitten

200 g ungekochter Curcuma Sun Reis

Zubereitung

Das Öl in einem Topf erhitzen und den Tofu mit den gemischten Gewürzen anbraten.Die Brühe hinzufügen.Erbsen, Möhren und Reis beimischen, vermengen und weitere 20 Minuten schmoren. Mit frischem Tomaten Zwiebel-Salat servieren.

Der goldene Reis der Entdecker: Curcuma Sun nimmt beim Kochen eine goldgelbe Farbe an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.