Ein Menü für Verliebte…

„Akhil, einer der Söhne Bimisaras, war auserkoren, die Tochter des Widersachers  zu freien. So sehr Akhil auch flehte der mächtige Maharadscha ließ sich nicht umstimmen. In der Nacht vor der Hochzeit schlich Akhil zur schönen Ambar, die er liebte, seit er denken konnte. Als das Mädchen verstand, dass es keine Hoffnung für sie gab, nahm sie Akhils Hand und führte ihn zu den Reisfeldern am Fluss. Dort pflückte sie eine rote und eine blaue Blume. Gemeinsam streuten sie die Blütenblätter in den Wind und sahen zu, wie sie sich auf die Reispflanzen senkten. In dieser Nacht schliefen sie am Fluss in leidenschaftlicher Umarmung. Als sie am kommenden Morgen erwachten, waren die Blütenblätter verschwunden. Aber die Reisrispen trugen rosa Körner. Akhil pflückte eine Handvoll davon und brachte sie dem Vater. Er erzählte, dass der Wind, das Wasser und die Erde ein Zeugnis seiner Liebe zu Ambar geschaffen hätten. Diese sei stärker als sein dynastischer Auftrag. Nun wurde das Herz des Maharadschas weich. Er, der 500 Frauen hatte, verneigte sich vor der einzigen Liebe seines Sohnes.  Er ließ ein Hochzeitsfest für Akhil und Ambar ausrichten, das viele Tage dauerte und das prächtigste war, das man je in Indien gefeiert hatte. Im Haar trug die Braut Reisrispen mit rosa Körnern. Es heißt, das Paar sei mit vielen Kindern gesegnet worden.“

Diese Geschichte, die über den Ursprung der Reissorte „Glam Wedding Pink“ erzählt wird, zeigt auf wunderbare Weise die vielfach unbekannte Erotik des Reiskorns. Der rosa Reis der Liebenden steht für Glück, Fruchtbarkeit und Lebensfreude.  Seine betörende Wirkung verströmt er jedoch erst im Zusammenspiel mit anderen erlesenen Ingredienzien und Speisen. Kurz vor dem alljährlichen Valentinstag  möchte ich Ihnen gerne ein Beispiel für ein solches Zusammenspiel geben. Und wer weiß  – vielleicht hilft dieses kulinarische Liebesmenü, ein  Herz endgültig zu erobern, oder eine Flamme neu zu entzünden… Unser Liebesmenü besteht aus folgenden Gängen:

  1. Zartrosa Lachs-Rilletos
  2. Pink-Beetroot Suppe
  3. Zwischengang „Love Surprise“
  4. Glam Wedding Zander-Curry
  5. Pretty in Pink – Schoko-Mousse

Also, rosa Brille aufgesetzt, Kochlöffel geschwungen und los geht es mit dem „Liebesmenü Glam Wedding Pink“:

Zartrosa Lachs-Rilletos

Die feinen Rilletos sind ein hervorragender Starter, ein kleiner „Gruß aus der Küche“ – sie können bereits am Vortag zubereitet werden und eigenen sich daher auch sehr gut, um den ersten Hunger zu stillen.

Zutaten

½ Zwiebel

200 ml Weißwein (trocken)

250g Wildlachsfilet, gewürfelt

50g Räucherlachs, gewürfelt

3 EL Mayonaise

3 EL Jungzwiebel, fein geschnitten

Saft einer halben Zitrone

Roter Pfeffer, Fleur de Sel „Bali Pur“

Baguette

Zubereitung

Die fein geschnittene Zwiebel in etwas Öl glasig dünsten und mit dem Weißwein ablöschen. Die Wildlachswürfel bei kleiner Flamme hinzufügen und fünf Minuten dünsten. Den Lachs mit den Zwiebeln aus der Pfanne heben und die überschüssige Flüssigkeit abgießen. Den Lachs in einer Schüssel abkühlen und anschließend den gewürfelten Räucherlachs, Mayonaise, Zitronensaft und Jungzwiebeln beifügen. Alles verrühren und mit Salz, Pfeffer und etwas Chili abschmecken. Kalt auf getoasteten Baguette-Stücken servieren.

Pink-Beetroot Suppe

Zutaten

150 g Rote Bete

1/2 Zwiebel

250 ml Gemüsebrühe

200 ml Kokoscreme

Zitronengras (1 Stange)

Saft einer halben Zitrone

1 EL Wizard of Laos Perfectioner

Ingwer, frisch gerieben (ca. 5g)

1 kleine Chilischote

1 EL Pfefferminze, fein gehackt

1 EL Korinander, fein gehackt

Salz; Java Kiss Kokosblütenzucker

Zubereitung

Die gewürfelte Zwiebel kurz in Öl anbraten, geschälte und klein geschnittene Rote Bete dazu geben. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Kokoscreme beifügen.   Das Zitronengras mit der flachen Seite eines großen Messers festklopfen, bis es flach ist und in die Suppe geben. Zugedeckt 25 Minuten kochen lassen. Den geriebenen Ingwer, Chili und Wizard of Laos Perfectioner beifügen. Das Zitronengras entfernen und die Suppe fein pürieren. Minze und Korinander in die Suppe geben und mit Zitronensaft, Salz und Java Kiss Kokosblütenzucker abschmecken.

Zwischengang „Love Surprise“

Zutaten

200 g Erotisches für Zwischendurch

1 TL Harmonie

20 g Feingefühl

½ Becher Knisterbrause

1 TL Liebesperlen

Pfeffer unterm Hintern nach Geschmack

Zubereitung

Das Erotische für Zwischendurch nach belieben anbraten – keinesfalls jedoch „medium“. Harmonie und Feingefühl dazugeben und mit Liebesperlen und dem notwenigen Knistern vermischen. Pfeffern und ggf. für die weiteren Gänge das Lieferservice anrufen.

Glam Wedding Zander-Curry

Zutaten

Für die Paste

1 Messerspitze Koriandersamen

1 Messerspitze Kreuzkümmelsamen

1 getrocknete Chili

2 zerdrückte Knoblauchzehen

Für das Curry

1 kleine Zwiebel, gehackt

150 Gramm Zanderfilet

100 Gram Garnelen

1 TL Kokosflocken

1 Messerspitze gemahlener Ingwer

1 Tomate, fein gewürfelt

1 TL Mus von Tamarinden

gehackter Korinander, frisch

Für Glam Wedding

150 g Glam Wedding Pink Reis

1 EL Rosinen

1 EL Mandel-Splitter

3-4 Himbeeren zum garnieren

Zubereitung

Getrocknete Chilis, Koriander- und Kreuzkümmelsamen, Knoblauch und Salz mahlen und zu einer Curry-Paste verrühren

Den Fisch würfeln, die Zwiebeln in etwas Öl anbraten und die Gewürzpaste beifügen. Kräfig erhitzen, und etwas Wasser zugeben. Ingwer, Kokosflocken und Tomaten zufügen, ebenso den Fisch und die Garnelen. Ca. 5 Minuten köcheln lassen, Tamarinden-Mus beifügen und weitere 15 Minuten köcheln lassen. Je nach Geschmack, kann auch etwas Kokosmilch beigefügt werden. Mit gehacktem, frischen Koriander garnieren.

Glam Wedding Pink leicht salzen, mit der doppelten Menge Wasser aufkochen lassen. Rosinen und Mandel-Splitter beifügen und 20 Minuten bei sehr schwacher Hitze dünsten. Mit Himbeeren garniert, gemeinsam mit dem Curry, anrichten.

Pink-Schoko-Mousse

Zutaten

180g Weiße Schokolade

300ml Obers

3 Eier

100 g Puderzucker

Rosa Lebensmittelfarbe

Rosenblüten (zur Dekoration)

Zubereitung

Schokolade im Wasserbad schmelzen lassen, Obers und Eidotter langsam zugeben. Eiweiß steif schlagen, dabei den Puderzucker und die rosa Lebensmittelfarbe unterheben. Vorsichtig unter das Schoko-Ei-Gemisch heben und in kleine Schüsseln füllen. Mindestens sechs Stunden, am besten über Nacht, im Kühlschrank ruhen lassen. Mit Rosenblättern garniert anrichten.

Eine schöne Rosen-Deko macht das Dinner perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.