Cocktail mit fernöstlichem Flair: Der Thai-Pirinha

Der Thai-Pirinha ist die asiatische Version des beliebten brasilianischen Klassikers Caipirinha, der normalerweise aus Cachaça, Limettensaft, Zucker und Eis gemischt wird. Statt des Cachaça wird in der fernöstlichen Variante jedoch der thailändische Mekhong-Whiskey verwendet. Dieser ist auch bekannt als „The Spirit of Thailand“ und gilt als erste einheimische Marken-Spirituose des Landes. Zwar nennt er sich Whiskey, ähnelt tatsächlich aber mehr einem Rum, da er aus 95% Zuckerrohrmolasse und 5% Reis besteht. Seinen besonderen, exotischen Geschmack erhält der Thai-Pirinha durch die Zugabe von Zitronengras.

Zutaten

4 Stangen Zitronengras, in 4 cm lange Stücke geschnitten und vorher aufgeschlagen
4 Limetten, in Spalten geteilt
1 Flasche Mekhong-Whiskey
1 Flasche Ginger-Ale
Crushed Ice
Limette(n) in Scheiben als Deko
Lotao Jaggery Kiss Rohrohrzucker

Zubereitung

Die Zitronengrasstängel aufschlagen (mit einer Pfanne o.ä. klopfen), in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und zusammen mit Rohrzucker und Wasser im Verhältnis 1:2 (Beispiel 100 g Zucker und 200 ml Wasser) 10 min köcheln. Über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Zur Zubereitung des Drinks nun in ein Longdrink-Glas, wie beim Caipi, Limettenschnitze geben, Crushed Eis, etwas Mekhong-Whiskey und Ginger-Ale dazu, ebenso etwas von dem Zitronengrassud. Als Deko eine oder zwei Limettenscheiben drapieren. Die genaue Dosierung erfolgt hier nach Geschmack und Belieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.