Rezepte 14. August 2017 von

Feurig-fruchtig: Rotkohl asiatischer Art mit Jackfruit und Mango

Zugegeben: Wer „Rotkohl“ hört, denkt wahrscheinlich zunächst an ein Gericht mit Sauerbraten und Kartoffeln oder Knödeln. Auf die Idee, Rotkohl mit Mango zu kombinieren, kommen dabei wohl eher wenige. In dem Gericht, das ich Ihnen heute vorstellen möchte, spielen allerdings genau diese beiden zusammen, und auch Chili und Jackfruit sind mit von der Partie. Vereint ergeben sie ein herrliches, fruchtig-scharfes Sommergericht. Freuen Sie sich also auf ein ganz neues Geschmackserlebnis!

Zutaten für 2 Personen:

  • 200 g Lotao Green Jackfruit Natur
  • • 2 Lauchzwiebeln
  • • ¼ Mango
  • • ½ rote Chilischote
  • • ½ kg Rotkohl
  • • 1 EL Sonnenblumenöl
  • • 50 g Cashewkerne
  • • 10 g frischer Ingwer
  • • ¼ Topf Koriander
  • • ⅛ l Gemüsebrühe
  • • 2 EL Sojasoße
  • • 2 EL Sesamsamen
  • 2 EL Lotao Kokosöl

Zubereitung:

1. Die Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Die Mango schälen und in schmale Scheibchen schneiden. Chili waschen, putzen und in dünne Ringe schneiden. Rotkohl
putzen, waschen, in Spalten schneiden und in feinen Streifen vom Strunk schneiden.

2. Das Kokosöl in einem großen Wok erhitzen. Die Cashewkerne darin unter Wenden ca. 4 Minuten rösten. Nach ca. 3 Minuten Chiliringe dazugeben. Aus der Pfanne nehmen und Rotkohl und Lauchzwiebelringe im Nussfett ca. 5 Minuten kräftig braten.

3. Jackfruit wie auf der Packung angegeben zubereiten.

4. Ingwer schälen und fein raspeln. Den Koriander waschen und trocken schütteln. Die Blättchen, bis auf etwas zum Garnieren, von den Stielen zupfen. Nüsse, Koriander und Mango zum Rotkohl geben. Brühe angießen, aufkochen und ca. 4 Minuten köcheln. Jackfruit hinzufügen. Mit Sojasoße und Ingwer würzen. Auf Tellern anrichten und mit Koriander und Sesam bzw. Lauchzwiebel garnieren.

Guten Appetit! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.