Reis aus der Kraft des Vulkans: Der Sol.riz Vulkan Reis

Im letzten Blogbeitrag ging es um das Projekt Sol.Riz, bei dem fair gehandelter Reis in den jeweiligen Kooperationen unter biologischen Bedingungen mit der SRI-Methode produziert wird. Heute möchte ich Ihnen wie versprochen den Reis näher vorstellen, der aus genau diesem Anbau entsteht: Den Sol.riz Vulkan Reis.

Der Vulkan Reis von Sol.riz ist strenggenommen nicht nur ein Reis, sondern eine Reismischung aus drei einzigartigen Sorten. Der braune, rote und rosa Reis – jeweils aus kontrolliert biologischem Anbau –  stammen alle drei aus Indonesien und werden dort von Kleinbauern mit viel Liebe und in Handarbeit angebaut. Durch das Biozertifikat und den Vertrieb über Lotao ist es den Bauern möglich, von ihrem Reis gut leben und dabei von großen Konzernen unabhängig bleiben zu können.

Der vulkanische Boden auf dem er wächst, verleiht diesem Reis besonders viele Nährstoffe und ein intensiveres Aroma. Geschmacklich lässt er sich als kräftig und nussig beschreiben, was ihn zum perfekten Partner von Fleisch-, Fisch- über Wok-, bis hin zu Gemüsegerichten macht. Aber auch kalt als Reissalat serviert enttäuscht er nicht.

Nachdem Sie den Vulkan Reis nun näher kennengelernt haben, soll natürlich auch eine Rezeptinspiration zum Probieren nicht fehlen: Probieren Sie ihn als Bratreis koreanischer Art mit Kimchi und Ei.

Koreanischer Bratreis mit Kimchi 

Zutaten für 2 Portionen

  • 1 EL Lotao Kokosöl
  • 30 g Rinderhackfleisch (für die vegetarische Version wahlweise mit Lotao Green Jackfruit Natur)
  • 1 Frühlingszwiebel, in feine Scheiben geschnitten (grün und weiße Teile trennen)
  • 150 g Kimchi, abgetropft und klein geschnitten
  • 1 EL Gochujang (koreanische scharfe Chilipaste), Menge nach Geschmack
  • 560 g gekochter Sol.riz Vulkan Reis
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 TL Butter oder Pflanzenöl
  • 2 Eier

Zubereitung

1. Öl in einer großen Pfanne bei hoher Hitze heiß werden lassen. Hackfleisch und das weiße der Frühlingszwiebel hineingeben und Hitze auf mittlere Hitze reduzieren. 1-2 Minuten braten, bis das Hackfleisch braun und krümelig ist und die Zwiebel duftet.

2. Kimchi und Gochujang unterrühren und weitere 2-4 Minuten braten, bis alles gut erhitzt ist. Reis zugeben und unter Rühren 3-5 Minuten braten, bis der Reis heiß ist und gut mit Gochujang vermischt ist.

3. Mit Sesamöl beträufeln und untermischen. Mit dem grünen Teil der Frühlingszwiebel bestreuen.

4. 1 TL Butter in einer Pfanne erhitzen und jeweils ein Ei darin aufschlagen. 3-4 Minuten zu einem Spiegelei braten, bis das Eiweiß gestockt ist und das Eigelb eindickt. Spiegelei über dem gebratenen Reis servieren.

Guten Appetit! 😊

Vulkan Reismischung mit Kimchi und Ei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.