Chili con Jackfruit mit Guacamole und Salsa

Wo das klassische Chili con Carne seinen Ursprung hat, ist weitgehend unbekannt. Generell wird das Rezept nicht der mexikanischen Küche, sondern der Tex-Mex-Küche zugeordnet. Das Chili con Jackfruit hingegen hat seinen Ursprung ganz klar in der Lotao-Küche – und ist mindestens genauso lecker wie das heimatlose Original. Hier erfahren Sie, wie Sie mit wenigen Handgriffen das bombastische Lotao Tex-Mex-Chili-con-Jackfruit zubereiten können:

Zutaten
circa 4-6 Portionen

Chili con Jackfruit

3 Tl Kokosöl, zb Loato Kokosöl
600 g Süßkartoffel, in ca 2cm große Würfel geschnitten
1Tl Cumin
1 Tl Chilipulver, mild
1 TL geräuchertes Paprikapulver
1 Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 grüne Paprikaschote, in Streifen
2 Dosen Tomaten, in Stücken (je 400g)
1 El Tomatenmark
1 Dose Kidneybohnen
1 Dose schwarze Bohnen
1 Pck Loato Green Jackfruit Natur, mit einer Gabel zerteilt
Salz und Pfeffer

Jackfruit in Kokosöl circa 5min kräftig anbraten. Zwiebel, Knoblauch, Paprikaschote dazu und weitere 5min braten. Die Gewürze und das Tomatenmark hinzufügen und kurz anschwitzen. Mit den Dosentomaten ablöschen und restliche Gemüse und Bohnen dazugeben. Mindestens 1 Stunde sanft köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und eventuell mehr Chili abschmecken.

Chili con Jackfruit mit der Guacamole und der Salsa garnieren.

Guacamole

2 sehr reife Avocados, mit Gabel zerdrückt
1 Zitrone, Saft
5 Cocktailtomaten, gehackt
1 kleine rote Zwiebel, kleine Würfel
2 – 3 Knoblauchzehen, sehr fein hacken
Salz, Pfeffer

Alles in einer Schüssel vermischen und mit Salz & Pfeffer abschmecken

Salsa

1 Dose gewürfelte Tomaten (400g)
1 kleine Zwiebel, feine Ringe
1 Knoblauchzehe, sehr fein gehackt
1 grüne Paprikaschote, kleine Würfel
1 Chilischote, fein gehackt
2 EL Tomatenmark
1 TL Kokosblütenzucker
1 EL frischer Koriander, fein gehackt
Salz und Pfeffer

Tomaten, Paprika, Chili, Knoblauch, Zwiebel, Tomatenmark und Kokosblütenzucker in einen Topf geben und aufkochen lassen. Bei schwacher Hitze ca. 15 Minuten einkochen. Koriander unterrühren. Mit Pfeffer, Salz und wer mag mit mehr Chili abschmecken.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.