Lotao Green Jackfruit Curry

Cremig, scharf und einfach herrlich lecker. Was wäre die asiatische Küche nur ohne ihr berühmtes Curry? Inhaltlich versteht man darunter jedoch nicht die Gewürzmischung, die als Currypulver bezeichnet wird, sondern all jene Gerichte, die wie ein Eintopf oder wie ein Ragout zubereitet werden.

Die Zusammensetzung von Curries ist in den verschiedenen Ländern und Regionen unterschiedlich, wobei es vor allem die Gewürzmischungen sind, die den feinen Unterschied ausmachen. So wird z.B. im indischen Raum vorwiegend mit Kreuzkümmel, Nelken, Fenchel, Senfkörnern und Zimt gearbeitet.

Eine beliebte traditionelle Curry-Spezialität ist das Jackfruit Curry. Da die unreife Jackfruit eine ähnliche Textur wie Fleisch aufweist, wird sie gerne als Ersatz für Hühnchen oder Rindfleisch genommen. Mit Lotao Green Jackfruit Natur, einer feinen Curry-Paste, frischen Gemüsen und Kokosmilch lässt sich ein Jackfruit Curry auch selbst zubereiten.

Umgekehrt gibt es immer wieder Situationen, wo es schnell gehen muss oder wo man gar keine Lust hat, selbst in der Küche zu stehen. In diesen Fällen lohnt sich ein Griff zu Lotao Green Jackfruit Curry. Das pfannenfertige Bio-Gericht wird von Lotao ohne künstliche Farbstoffe und Konservierungsstoffe produziert, mit dem Ziel, die eigentlichen, natürlichen Aromen am besten zur Geltung zu bringen.

Das Lotao Green Jackfruit Curry besteht aus indischen Jackfruit-Stücken in einer cremigen Bio-Curry-Soße. Das Curry muss nur fünf Minuten in der Pfanne oder alternativ im Wasserbad erwärmt werden und kann dann direkt mit Reis oder Brot genossen werden.

Die Farbgebung der Soße kann dabei leicht variieren, da keine oxidationshemmenden Zusätze wie Ascorbin- oder Zitronensäure beigefügt wurden. Der natürliche Oxidationsprozess der Jackfruit-Stücke stellt keinen Qualitätsverlust dar, sondern zeigt vielmehr, dass es sich beim Lotao Green Jackfruit Curry um ein 100% reines Naturprodukt handelt.

Unser Tipp: Zur Verfeinerung des Lotao Green Jackfruit Curry können zusätzlich frische Zuckerschoten, Bambussprossen, Karotten oder Pilze beigefügt werden. Das Gemüse beliebig miteinander kombinieren und einfach kurz zusammen mit dem Jackfruit Curry abbraten. Wer etwas mehr Soße oder weniger Schärfe möchte, kann das Fertiggericht auch mit ein wenig Wasser oder Kokosmilch verdünnen.

Welchen Reis zum Curry?

Curcuma Sun, der goldene Reis der Entdecker, ist sicherlich der ideale Reis zu jedem Curry. Der zarte Basmatireis mit knackigen Curcuma-Stückchen nimmt während des Kochens eine goldene Farbe an. Der Reis ist blumig duftend, aber auch aromatisch und würzig zugleich. Das feine Aroma und die einfache Zubereitung machen ihn bereits jetzt zu einem echten Klassiker, der in keiner Küche fehlen sollte.

Lotao Green Jackfruit Curry

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.