Entdeckungen, Risolier 8. Januar 2023 von

Feste rund um das Thema Reis

Reis ist in vielen Teilen der Welt ein wichtiges Nahrungsmittel und hat daher eine lange und bedeutende Geschichte.

Beispielsweise ist Reis in vielen Teilen Asiens, Afrikas und Lateinamerikas eine Hauptnahrungsquelle und hat daher eine große Bedeutung für die Menschen, die in diesen Regionen leben. In vielen Kulturen spielt Reis auch eine symbolische Rolle und wird in bestimmten Zeremonien und Feierlichkeiten verwendet. Teilweise gibt es sogar ganze Feste, in denen das Thema Reis eine sehr zentrale Rolle spielt.

Über diese Feierlichkeiten gibt es im europäischen Raum nur wenig Informationen, weshalb ich in diesem Beitrag beispielhaft drei dieser Feste etwas detaillierter vorstellen werde!

1. Das Onam Fest

Das Onam-Fest ist ein wichtiges Fest in der indisch-südlichen Kultur, das jährlich im Staat Kerala in Südindien gefeiert wird. Es ist eines der ältesten und bedeutendsten Feste Indiens und wird zu Ehren des Gottes Mahabali gefeiert, der auch als Vamana bekannt ist.

Die Legende besagt, dass Mahabali ein mächtiger König war, der über ein großes Reich herrschte und seine Untertanen sehr glücklich machte. Er war so mächtig, dass sogar die Götter neidisch auf ihn waren. Um Mahabali zu besiegten, erschien der Gott Vishnu in der Gestalt von Vamana, einem kleinen Brahmanen, und bat um Land, das er mit drei Schritten abmessen könne. Mahabali willigte ein und Vamana nahm seine wahre Gestalt an und messen das gesamte Universum mit zwei Schritten ab. Als Mahabali ihm das dritte Stück Land geben wollte, auf dem er stehen sollte, trat Vamana ihn in die Unterwelt.

Das Onam-Fest wird jährlich im August oder September gefeiert und dauert etwa zehn Tage. Es ist ein Fest voller Traditionen und Bräuche, das mit dem Aufstellen von Blumenschmuck, dem Singen von Liedern und dem Tanzen gefeiert wird. Ein wichtiger Bestandteil des Festes ist auch das Onam-Essen, bei dem eine breite Auswahl an traditionellen Gerichten serviert wird, darunter auch viele Reisgerichte.

Vor allem Reis spielt bei diesem Fest eine sehr wichtige Rolle. Er ist ein wichtiger Bestandteil der Feierlichkeiten und wird in vielen verschiedenen Gerichten serviert. Er gilt in Indien als Symbol für Wohlstand und Glück.

Eines der bekanntesten Reisgerichte, das beim Onam-Fest serviert wird, ist das Onam Sadya, ein Festmahl, das aus einer Vielzahl von Gerichten besteht, die auf Bananenblättern serviert werden. Das Onam Sadya umfasst in der Regel mehrere Arten von Reis, darunter gekochter Reis und gebratener Reis, sowie viele verschiedene Beilagen und Currys.

Des Weiteren spielt Reis zum Beispiel bei dem sogenannten Pookalam-Wettbewerb, der jährlich während des Festes stattfindet und bei welchem Menschen Blumenmuster vor ihren Häusern anlegen, eine zentrale Rolle. Hier werden häufig Reiskörner verwendet, um die Muster zu vervollständigen. Reis wird auch bei anderen Bräuchen und Traditionen während des Onam-Festes verwendet, wie beim Aufstellen von Blumenschmuck und beim Singen von Liedern.

2. Das Chuseok Fest

Chuseok ist ein wichtiges koreanisches Fest, das jedes Jahr im September oder Oktober stattfindet. Es ist auch als das „koreanische Erntedankfest“ bekannt und ist eine Zeit, um die Ernte des Jahres zu feiern und Familienmitglieder zu treffen.

Während des koreanischen Festes Chuseok werden verschiedene Reisgerichte zubereitet und gegessen, um die Ernte des Jahres zu feiern. Zusätzlich dazu gibt es viele traditionelle Tänze und Spiele, die während des Festes aufgeführt werden.

Chuseok ist eine wichtige Tradition in Korea und wird von vielen Menschen als Gelegenheit zum Feiern und Danken geschätzt.

Eines der beliebtesten Reisgerichte, das während Chuseok serviert wird, ist Tteokguk, eine Suppe mit dünnen, runden Tteok (Reiskuchen). Tteokguk wird als Glücksbringer betrachtet und wird traditionell am Neujahrstag gegessen, um das Alter zu erhöhen.

Ein anderes beliebtes Reisgericht, das während Chuseok serviert wird, ist Songpyeon – ein traditioneller halbmondförmiger Reiskuchen, der während des Festes zubereitet wird. Der Kuchen wird aus feinem, geschältem Reismehl gemacht und wird üblicherweise gefüllt, bevor er zu halbmondförmigen Kuchen geformt wird.

Die Füllung kann aus verschiedenen Zutaten wie gesüßtem, geröstetem Sesam, gesüßter Bohnenpaste oder gesüßtem, geröstetem Sonnenblumenkern bestehen. Die Kuchen werden dann auf Bambusmatte über dem Feuer gedämpft, bis sie gar sind.

Songpyeon wird während des Chuseok-Festes als Teil der traditionellen Mahlzeiten gegessen und wird auch oft als Geschenk an Freunde und Familienmitglieder verteilt. Songpyeon ist ein beliebtes koreanisches Dessert und wird als Symbol für Fruchtbarkeit und Glück betrachtet.

Reis wird während dieses Festes auch noch in vielen anderen Gerichten, wie zum Beispiel Baekseolgi, ein weißes, gedämpftes Reisbrot, verwendet.

Er spielt eine wichtige Rolle in der koreanischen Küche und wird besonders während Chuseok als Symbol für Fruchtbarkeit und Wohlstand geschätzt.

3. das Shogatsu Fest

Shogatsu ist das japanische Neujahrsfest, das am 1. Januar gefeiert wird. Es ist eine wichtige Zeit der Familienzusammenführung und des Feierns und wird als das wichtigste Fest im japanischen Kalender betrachtet.

Es gibt auch viele Bräuche und Traditionen, die während Shogatsu ausgeführt werden, wie das Besuchen von Schreinen und Tempeln, das Hängen von Daruma-Puppen (eine Art Glücksbringer) und das Singen von Neujahrsliedern. Shogatsu ist eine wichtige Zeit in Japan und wird von vielen Menschen als Gelegenheit zum Feiern und Danken geschätzt.

Reis spielt beim japanischen Fest Shogatsu eine wichtige Rolle als Teil der traditionellen Mahlzeiten, die während des Festes gegessen werden. Eines der beliebtesten Gerichte, das während Shogatsu serviert wird, ist Ozoni, eine Suppe mit Reiskuchen. Ozoni wird in verschiedenen Regionen Japans auf unterschiedliche Weise zubereitet, aber der Reiskuchen ist ein wichtiger Bestandteil des Gerichts und wird als Symbol für Glück und Wohlstand betrachtet.

Auch Sake-Geschnetzeltes wird häufig während des japanischen Neujahrsfestes Shogatsu serviert. Hierbei handelt es sich um japanisches Gericht, das aus feinen Streifen von Fisch und Gemüse besteht, welche in Sake, einem japanischen Reiswein, gekocht werden. Es wird üblicherweise mit Reis serviert und ist ein beliebtes Gericht in Japan.

Auch der japanische Klassiker „Sushi“ bleibt während Shogatsu nicht aus. Es ist ein beliebtes japanisches Gericht, das aus Reis und verschiedenen Zutaten wie Fisch, Meeresfrüchten und Gemüse hergestellt und in vielen Teilen der Welt gegessen wird.

Sushi wird aufgrund seiner Tradition und großen Beliebtheit auch während des japanischen Neujahrsfestes Shogatsu serviert, zusätzlich dazu wird es aber auch das ganze Jahr über in vielen japanischen Restaurants angeboten. Es gibt viele verschiedene Arten von Sushi, von denen die meisten aus gekochtem Reis und einer Füllung bestehen, die entweder auf dem Reis aufgelegt oder in den Reis gewickelt wird.

Insgesamt ist Reis ein wichtiges Nahrungsmittel in Japan und hat eine lange Tradition in der japanischen Küche, weshalb es auch vor allem an Neujahr in vielen Gerichten nicht wegzudenken ist.

Abschließend lässt sich festhalten, dass Reis in vielen Regionen der Welt neben seiner Funktion als Nahrungsmittel auch Teil der Tradition ist und regelmäßig bei Feiern eine wichtige Bedeutung hat.

Neben diesen drei hier vorgestellten Festen gibt es noch viele andere Länder, welche Traditionen haben, in denen Reis eine zentrale Rolle spielt. Wenn Sie dieses Thema interessant finden, können Sie dazu gerne noch weiter recherchieren. Vielleicht haben Sie ja auch Lust, eine Reise in eines der vorgestellten Länder zu machen und die vorgestellten Traditionen einmal selbst miterleben oder Sie kochen eines der Gerichte Zuhause nach.

So oder so wünsche ich Ihnen viel Spaß dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.