Alles rund um das Reiskorn
Rezepte

Reisporridge, Wachsei und buntes Gemüse

3 Mins read
Rice Porridge

Reisporridge ist vor allem als süßes Dessert oder zum Frühstück in Kombination mit frischen Früchten beliebt. Das Besondere an Reisporridge ist seine cremige Konsistenz und der milde Geschmack. Es wird durch Kochen von Reis in Wasser hergestellt und erfordert keine komplizierten Schritte oder speziellen Zutaten. Was weniger bekannt ist: Reisporridge kann auch als Basis für pikante Gerichte dienen. Man kann es mit verschiedenen Gewürzen, Gemüse, Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten anpassen, um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu erzielen. In unserem leichten Sommerrezept wird Reisporridge und buntes Gemüse mit einem weichen Wachsei serviert.

Die cremige Textur des Porridges ergänzt die gegrillten Aromen des Gemüses und bildet eine ausgewogene und schmackhafte Kombination.

Zutaten

1 Tasse Jasminreis
4 Tassen Wasser
1 TL Salz
1-2 TL Ingwer, fein gehackt
1 TL Sesamöl 1
EL Sojasauce

Für das gegrillte Gemüse:

1 rote Paprika
1 gelbe Paprika
1/2 Aubergine
200 g grüner Spargel
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gehackt
1 TL Paprikapulver
Salz und Pfeffer nach Geschmack
Saft ½ Zitrone
2 Wachteleier
2 EL Essig

Frische Kräuter (z. B. Petersilie oder Basilikum) und Frühlingszwiebeln, dünn geschnitten zum Garnieren

Zubereitung

Für das gegrillte Gemüse die Paprika halbieren, entkernen und in große Stücke schneiden. Die Aubergine in Scheiben schneiden, etwa 1 cm dick. Die holzigen Enden des grünen Spargels entfernen. Für die Marinade in einer Schüssel Olivenöl, gehackten Knoblauch, Paprikapulver, Salz und Pfeffer vermischen. Das vorbereitete Gemüse in die Marinade geben und gut vermengen, damit das Gemüse gleichmäßig bedeckt ist. Ca. 15-20 Minuten marinieren lassen.

Den Jasminreis gründlich waschen, bis das Wasser klar ist und danach den Reis abtropfen lassen. In einem Topf das Wasser zum Kochen bringen. Den gewaschenen Reis, Salz und Ingwer hinzufügen und umrühren.Die Hitze auf niedrig stellen, den Topf abdecken und den Reis etwa 20-25 Minuten köcheln lassen, bis er weich und breiig wird. Gelegentlich umrühren, um ein Anbrennen zu verhindern. Das gekochte Reisporridge mit Sesamöl vermengen, um einen milden, nussigen Geschmack hinzuzufügen. Sojasoße hinzufügen, um den Geschmack zu perfektionieren.

Den Grill oder eine Grillpfanne auf mittlere Hitze vorheizen und das marinierte Gemüse auf den Grill bzw. in die Grillpfanne legen. Das Gemüse auf jeder Seite etwa 3-4 Minuten grillen, bis es zart ist und eine leichte Grillmarkierung aufweist. Wenden Sie das Gemüse vorsichtig mit einer Grillzange, um ein Ankleben zu vermeiden. Kurz vor dem Servieren das Grillgemüse mit Zitronensaft beträufeln, um zusätzlichen Geschmack zu verleihen.

Pochiertes Wachtelei

Für das pochierte Wachtelei einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. Einen Schuss Essig hinzufügen – der Essig hilft dabei, das Eiweiß zusammenzuhalten. Das Wachtelei in eine kleine Schüssel oder Tasse geben, ohne das Eigelb zu beschädigen. Die Hitze des Wassers reduzieren, sodass es leicht köchelt. Das Wasser sollte nicht sprudelnd kochen, da dies dazu führen kann, dass das Ei auseinanderfällt. Mit einem Löffel einen kleinen Strudel im Wasser erzeugen. Das Wachtelei vorsichtig in den Strudel gießen. Der Strudel hilft dabei, das Eiweiß um das Eigelb zu wickeln und eine schön geformte Pochierung zu erreichen. Lassen Sie das Wachtelei für eine Minute im Wasser pochieren, damit das Eigelb im Inneren weich bleibt. Mit einem Schaumlöffel das pochierte Wachtelei vorsichtig aus dem Wasser nehmen.

Zum Servieren das Reisporridge in Schüsseln verteilen. Das gegrillte Gemüse auf das Porridge geben und das pochierte, leicht trocken getupfte Wachtelei vorsichtig auf dem Teller anrichten. Mit dünnen Frühlingszwiebelscheiben und Kräutern garnieren. Man kann das Reisporridge nach Belieben anpassen, indem man zusätzliches Gemüse, geröstete Nüsse oder Gewürze hinzufügt, Genießen Sie das Reisporridge zusammen mit dem gegrillten Gemüse und dem Wachtelei – eine köstliche und gesunde Mahlzeit!

Wer noch mehr Lust auf die Kombi Reis mit Gemüse hat, kann auch gerne mal das Ingwer-Kokosgemüse mit Babybasmati probieren!

Reisporridge ist vor allem als süßes Dessert oder zum Frühstück in Kombination mit frischen Früchten beliebt. Das Besondere an Reisporridge ist seine cremige Konsistenz und der milde Geschmack. Es wird durch Kochen von Reis in Wasser hergestellt und erfordert keine komplizierten Schritte oder speziellen Zutaten. Was weniger bekannt ist: Reisporridge kann auch als Basis für pikante Gerichte dienen. Man kann es mit verschiedenen Gewürzen, Gemüse, Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten anpassen, um unterschiedliche Geschmacksrichtungen zu erzielen. In unserem leichten Sommerrezept wird Reisporridge und buntes Gemüse mit einem weichen Wachsei serviert.

Die cremige Textur des Porridges ergänzt die gegrillten Aromen des Gemüses und bildet eine ausgewogene und schmackhafte Kombination.

You may also like
Rezepte

Veganer Bohnen-Eintopf mit Rotem Reis und Knuspertofu

Rezept-Tipp: Der hier herzhafte Bohnen-Eintopf mit knusprigem Tofu und rotem Reis ist ein köstliches Gericht, das nahrhaft und gesund ist.
Rezepte

Bibimbap-Rezept aus Korea

Voll im Trend: Bibimbap, das koreanische Nationalgericht, das aus einer Schüssel mit Reis und verschiedenen Gemüsesorten, etwas Fleisch oder Tofu, einem rohen…
Rezepte

Quiche mit Spinat-Pilz-Risotto und Ziegenkäse

In der Welt der Kulinarik gibt es unzählige kreative Möglichkeiten, verschiedene Gerichte zu kombinieren und neue Geschmackserlebnisse zu schaffen. Ein besonders verlockender…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert